webmaster@hilfsmotoren.de
  • Zur Funktion der Zündung seht bitte unter "Funktion Zündung" nach. Wie eine Zündkerze aufgebaut ist und welches "Kerzenbild" im Allgemeinen auf welche Fehlfunktion schießen läßt, ist unter "Kerzenbilder aufgeführt. Hier erst mal ein paar Tipps allgemeiner Art zur Zündung: 
  • 1. Das Achten auf saubere Unterbrecherkontakte ist wichtig, wenn nötig säubern und feilen/schleifen mit einer Kontaktfeile oder feinem Schmirgelpapier
  • Der Kontaktabstand beträgt in der weitesten Stellung normalerweise 0,4mm. Er sollte immer so optimal wie möglich sein.
  • einen defekten Kondensator austauschen, wenn der defekt ist, ist ein starker Funke zwischen den Kontakten zu sehen
  • wir haben festgestellt: Am besten ist der werksmässig vorgeschriebene Zündzeitpunkt. Um den rauszufinden haben sich damals schlaue Leute viel Gedanken gemacht, also nehmen wir den auch immer. Zum Testen, wenn dieser unbekannt ist, hat sich 2,5mm vor OT bewährt.
  • Zu viel Frühzundung schadet dem Kurbelwellenlager und der Starteigenschaft, zu später Zündzeitpunkt bringt Leistungsabfall, Nachbrennen im Vergaser und erhöhte Verbrennungsrückstände mit sich
  • Das Öffnen der Kontakte lässt sich leicht mit einem ganz dünnen Papier ermitteln (z.B. Zigarettenblättchen/Blaupapier). Einfach zwischen die Kontakte klemmen und das Polrad drehen, so dass der Kolben nach OT wandert. Sobald sich das Papier herausziehen lässt ist der Zündzeitpunkt erreicht
  • Den Zündzeitpunkt am besten mittels Mikrometer über die Zündkerzenöffnung einstellen. Es geht auch ganz genau bei abgenommenem Auspuff mittels Abmessung am Kolbenhemd (Abstand Kolbenhemd zu Unterkante Auslassöffnung). Diese Methode ist besonders bei schrägem Kerzensitz notwendig.
  • Der Abstand zwischen dem Polrad und den Polschuhen sollte möglichst überall gleich und nicht zu gross sein.
  • Wenn Ihr für das Polrad keine feste Position habt (meistens ist ja eine Nut innen am Polrad) ist ganz besonders auf den Polschuhabriss zu achten. Dies ist oft ein Problem bei Vicky 1, wenn kein oder nur ein ungenügender Funke kommt.
  • Das Zündkabel muss gut an der Spule befestigt sein - ein Zweitakter rappelt alles los.
  • Auf jeden Fall die vorgeschriebene Kerze verwenden, unter den Tipps für die einzelnen Motoren findet Ihr die richtigen für die, die wir haben
  • Wenn der Motor trotz guten Laufs urplötzlich ausgeht und sonst alles fitt zu sein scheint ist möglicherweise die Spule defekt. Tipp: Könnt Ihr oft gut bei einem Rasenmäherhändler für kleines testen lassen, oder ihr schickt uns eure Zündung zu, dann werfen wir sie mal dem "Prüfrex" zum Fraß vor. Interessiert ?
  • neue Spulen wickelt die Firma Osterhaus, siehe Empfehlungen